Überspringen zu Hauptinhalt

Covid19 – Reinraum Tipp #4

Erhöhte Schutzmaßnahmen im Reinraum

Corona beeinflusst nahezu alle Bereiche des privaten und wirtschaftlichen Lebens. Daher stellt sich auch für bisher als sicher geltende Systeme die Frage, wie die Gefahr einer möglichen Covid19-Übertragung nochmals reduziert werden kann.

Heute befasst sich unser Covid19 – Reinraum Tipp #4 mit verbesserten Schutzmaßnahmen unmittelbar im Reinraum.

 

Mundschutzwechsel

In Abhängigkeit von der Sensibilität Ihres Reinraums und der dort erledigten Arbeiten wechseln Ihre Mitarbeiter ohnehin in einem vorgegebenen Turnus ihren Mundschutz. Möglicherweise war ein strikter Wechselturnus bisher aber auch gar nicht nötig. Um einer möglichen schleichenden Verkeimung der Munschutze und damit auch Ihres Reinraums entgegenzuwirken, lautet unsere Empfehlung:

– bestehende Wechselturnusse für den Mundschutz halbieren, z.B. von 2stündlich auf stündlich  – ohne bestehendes Intervall Mundschutz alle 1 bis maximal 2 Stunden wechseln

 

Desinfektion von Nebenflächen

Ihre Arbeitsplätze, Geräte und sonstigen Funktionsbereiche im Reinraum unterliegen strikten Reinigungs- und Desinfektionsplänen. Für „Nebenflächen“ gilt das in aller Regel nicht. Aber auch diese Flächen können zur Brutstätte für Keime werden. Wir empfehlen daher aktuell die regelmäßige Desinfektion aller nicht unmittelbar im Arbeitsablauf integrierter Oberflächen. Das sind beispielsweise Türgriffe, Schubladen und Schranktüren, Telefone, Tastaturen und andere Bedienelemente, sowie Schreibtische, Ablagen und sonstige sporadisch frequentierte Bereiche.

Unser Tipp für eine pragmatische Umsetzung:

1. Stellen Sie geeignete Desinfektionsmittel bereit.  2. Sensibilisieren Sie alle Mitarbeiter im Reinraum, die Flächen unmittelbar nach der Nutzung selbst zu desinfizieren.   3. Nehmen Sie diese Oberflächen vorläufig in die Unterhaltsreinigung auf.

An den Anfang scrollen